Bücher über Seyda

Die Chronistin Bärbel Schiepel schrieb folgende 2 Bücher über Seyda!

Erste Ausgabe 1997

In diesem Buch sind hauptsächlich alte Postkarten, Fotos von
Vereinen, Konfirmanden
des Jahrganges 1921, Schule mit
Mädchenklasse um 1908, die Stadtkapelle um 1910
anzuschauen.

Kurzbiographie des Lehrers Karl Schmalz, der Hebamme Hedwig
Göricke, des
Heimatforschers Oskar Brachwitz, Fotos von kleinen
Geschäften und Gewerbetreibenden, Geschichtliches über die
ehemalige Arbeiterkolonie, die Orte Gadegast, Gentha,

Lüttchenseyda, Schadewalde, Morxdorf  und Mark-Zwuschen zu lesen.

Erschienen 2001

Das 2. Buch beschreibt die Entwicklung der Stadt Seyda und ihre
Umgebung in vielen kleinen Geschichten.

Berichte des Heimatforschers Oskar Brachwitz, wurden durch umfangreiches Fotomaterial aufgewertet, Krieg- und Nachkriegszeit durch Zeitzeugenberichte recherchiert und hier erstmalig vorgelegt.

Auszüge aus der Schulchronik, das Vereinsleben und die Entwicklung der Landwirtschaft werden ebenso dargestellt wie alte  und neue Handwerke. Vor allen Dingen regen aber die zahlreichen Fotos aus alten und neueren Tagen immer wieder zur Betrachtung an.

                                    

Sie haben Fragen zu diesen Büchern, dann kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular!